Babyphone App

Die Babyphone App

Babyphone AppDank der weiten Verbreitung von aktuellen Smartphones und dem damit entstandenen Markt im Familienbereich gibt es mittlerweile auch Softwareangebote, die sich an Eltern richten. Hier bietet gerade eine Babyphone App eine ausgezeichnete Möglichkeit um auf ein teures Babyphone verzichten zu können und trotzdem den kleinen Schatz gut geborgen zu wissen. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen welche Funktionen eine aktuelle Babyphone App beinhalten sollte und welche Unterschiede zwischen den verschiedenen Programmen bestehen.

Die Babyphone App – ein nützliches Gadget

Mittlerweile ist eine Babyphone App für alle gängigen Handybetriebssysteme erhältlich und kann bequem über die jeweiligen “Stores” erworben und bezogen werden. Die Preisspanne der Apps reicht hier von kostenlos bis hin zu mehreren Euros. Sie sind in den unterschiedlichsten Designs gehalten und daher können Sie sich eine App ganz nach Ihrem Geschmack wählen. Auch wenn sich auf dem Markt eine Vielzahl an Softwareangeboten in den unterschiedlichsten Gestaltungen und Preiskategorien tummelt, können sie doch in zwei Kategorien eingeteilt werden:

– eine Babyphone App, die nur ein Handy benötigt und daher meist telefoniebasiert ist

– eine App, die auf 2 Smartphones angewiesen ist und in der Regel auch über WLAN verfügt

 

Welche Standardfunktionen sind in der Regel enthalten?

Bei vielen Babyphone Apps hat es sich etabliert, dass sich die Software bei einem Geräusch ihres Kindes einschaltet und sie dann wahlweise bei SMS, Email, Anruf oder auch Live-Videoübertragung  bzw. Streaming über die Ist-Situation informiert werden. Des Weiteren ist oft eine Aufnahmefunktion für die Geräusche ihres Kindes integriert. Zusätzlich bieten viele dieser nützlichen Helfer die Erstellung eines nächtlichen Aktivitätenprotokolles an. Der Funktionsumfang wird in den meisten Fällen durch eine zusätzliche Abspielfunktion abgerundet: Mit diesem tollen Tool können Sie Schlaflieder oder auch die Stimme von Mama und Papa abspielen und Ihr Kind so beruhigen. Sie sehen, in der Regel sind diese Apps von A bis Z durchdacht.

Vorteile

  • keine Interferenzen mit einem anderen Babyphone, da keine Funkübertragung stattfindet!
  • hohe Reichweite
  • Technische Möglichkeiten wie ein Aktivitätenprotokoll oder Abspielen von Schlafliedern
  • Preisgünstiger als ein herkömmliches Babyphone

Nachteile
  • Strahlenbelastung bei telefoniebasierten Apps.
  • das Handy muss stumm geschaltet werden, um den kleinen Liebling nicht zu wecken.
  • Apps sind sehr stromintensiv und sollten daher permanent mit dem Ladegerät verbunden sein.

Fazit:
Ein klassisches Babyphone kann in der heutigen Zeit auch durchaus durch ein Smartphone mit der entsprechenden App ersetzt werden.
Wichtig ist aber, dass eine Software gewählt wird, mit der Sie sich von Grund auf wohlfühlen und
bei der die Bedienung leicht von der Hand geht.